Die Digitalisierung erfordert nicht nur ein strukturelles Umdenken in Unternehmen, auch die Anforderungen an einzelne Personen und Schlüsselstellen ändern sich erheblich. Im Rahmen einer deutschlandweiten Studie hat LinkedIn nun herausgefunden, dass sich gerade die Fähigkeiten in Sachen Soft Skills maßgeblich verändern müssen.

Sozialkompetenz ist selbstredend auch in den nächsten Jahren noch von großer Bedeutung. Mitarbeiterführung und funktionsübergreifende Kompetenzen werden jedoch immer wichtiger – so eines der Kernergebnisse von LinkedIn. Die Top 10 Soft Skills, die in zehn Jahren entscheidend sein werden, gibt es hier im Überblick:

Die Grafik macht deutlich, dass funktionsübergreifende Kompetenzen, wie beispielsweise die Erarbeitung von optimalen Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit, tatsächlich immer wichtiger werden. Diese soziale Fähigkeit klettert von derzeit 67 auf künftige 82 Prozent. Auch werden interkulturelle Kompetenz und Mitarbeiterführung wichtiger, was die erhöhte Nachfrage nach Mitarbeitern unterstreicht, die gut kommunizieren können – und das auch über die Team- und Unternehmensgrenzen hinaus.

Die komplette Studie steht hier als PDF zur Verfügung.

Die Studie wurde im Januar 2017 von LinkedIn in Kooperation mit der Bitkom Research GmbH durchgeführt. Befragt wurden insgesamt 305 Personalentscheider und Vorstände in Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern in Deutschland.

Category: Führung

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .